Reid-Methode

Aus Strafverteidiger-Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Der Artikel wurde umgezogen auf die neue Internetseite des Strafverteidiger-Wiki. Er ist dort aktualisiert und fortgesetzt:
Reid Methode
Der bisherige Artikel bleibt einstweilen hier erhalten:

Die Intention der Reid-Methode[Bearbeiten]

Die Reid-Methode ist eine Vernehmungsmethode aus dem angloamerikanischen Rechtskreis. Die Methode ist erfolgreich, Geständnisse zu produzieren<ref>nicht etwa um die Wahrheit zu erfahren; Anm. von Sascha Petzold</ref>. Dies wird erreicht, durch

  • Minimierung der negativen Konsequenzen eines Geständnisses

und

  • Maximierung der mit dem Leugnen verbundenen Angst des Beschuldigten.

es geht den Vernehmern also darum

  • den Widerstand des Beschuldigten zu brechen

und

Kritik am Verfahren[Bearbeiten]

Das Verfahren erhöht evident die Gefahr von Falschgeständnissen und Verstößt gegen die StPO, da es schon vom Konzept her mit Täuschungen und Drohungen arbeitet und Belehrungspflichten missachtet.<ref>vgl. Artkämper/Schilling, Vernehmungen, 1. Auflage, S. 87.</ref> Um so überraschender ist, dass die Methode nach wie vor verwendet und sogar noch geschult wird.<ref>vgl. nur Skriptum Vernehmungslehre der FOS Polizei des Landes Brandenburg (Stand: 2.1.2012), S. 30.</ref>

Die 9 Stufen der Reid-Methode<ref>nach Artkämper/Schilling, Vernehmungen, 1. Auflage, S. 86 f.</ref>[Bearbeiten]

  1. Direkte positive Konfrontation
  2. Themenbildung
  3. Handhabung der Leugnung
  4. Überwältigung der Einsprüche
  5. Wiederherstellung der Aufmerksamkeit
  6. Handhabung passiver Einstellung
  7. Präsentieren der "Alternativen Frage"
  8. Das mündliche Geständnis
  9. Vernehmung zur Protokollaufnahme


Beachten Sie bitte die strikte Zweiteilung der Vernehmung: Im ersten großen Teil wird das Geständnis erzeugt. Im zweiten Teil wird pro forma ein Protokoll aufgesetzt.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

<references />

Autoren des Artikels[Bearbeiten]

Der Artikel wurde erstellt von Sascha Petzold 18:58, 10. Mär. 2012 (CET)
und weiter bearbeitet von